Skip to main content

0 64 03/90 10-0 | Kontakt | AGB

BÄKO Rohstoffe

Die BÄKO verfügt über jahrzehntelange Erfahrung im Umgang mit Rohstoffen. Vertragspartner sind alle namhaften Rohstoffproduzenten des In- und Auslandes. Der Handel und Import von Lebensmitteln und Rohstoffen wird von einer Vielzahl von Gesetzen und Verordnungen geregelt. Die BÄKO stellt sich dieser Verantwortung.

Was ist eigentlich drin, wenn BÄKO draufsteht?
Die BÄKO stellt höchste Anforderungen an die Qualität und Reinheit ihrer BÄKO-Rohstoff-Eigenmarken. Die Voraussetzung für hohe Qualität ist Kontrolle. Die BÄKO hat ein eigenständiges Qualitätsmanagement entwickelt - unterstützt durch Kontrollen anerkannter Lebensmittellabore -, welches viel feinmaschiger ist, als es der gesetzliche Rahmen vorschreibt.

Lückenlose Warenspezifikationen schaffen dabei besondere Klarheit. Mit ihnen legt die BÄKO schon vor dem Einkauf fest, welche Rohstoffqualität sie von den Produzenten fordert. Sie enthalten konkrete Qualitätsvorgaben. Warenspezifikationen bilden die Entscheidungsgrundlage für die Auswahl von Lieferanten und Rohstoffen und geben den Backbetrieben die notwendige Sicherheit. Hier lohnt es sich, besonders darauf zu achten.

Nur wo BÄKO draufsteht, ist auch diese geprüfte Original BÄKO-Qualität drin.

Die Qualitätssicherheit erhalten Sie selbstverständlich nur dann, wenn es sich um Original BÄKO-Rohstoffe handelt, erkennbar am BÄKO Logo und dem Qualitätssiegel.

Nur durch originalverpackte Ware können Sie sicher sein, in Ihrer Backstube ausschließlich geprüfte BÄKO-Rohstoffe zu verarbeiten. Und das ist ein großer Schritt zu dem, wofür Ihre Kunden Sie schätzen - Ihre Qualitätsprodukte!